Willkommen auf unserer neuen Forenplattform für das Bus-Profi Forum

Neue Felder für die persönlichen Daten
Man kann jetzt seine öffentlich einsehbare Daten genau bestimmen. Details findet ihr in in diesem Beitrag.

Durch die neue Forensoftware und die Portierung der Daten konnten die Passwörter aus dem alten Forum nicht übernommen werden, bitte lassen Sie sich ein neues Passwort über die Passwort vergessen Funktion zusenden. Sollte es zu Problemen kommen kontaktieren Sie das Bus-Profi Team per E-Mail.

Neues Koppelmodul LCN-PKU2

Fragen zu den original Modulen von Issendorff
Benutzeravatar

Themenersteller
mawi
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 157
Registriert: Fr 7. Jun 2002, 10:01
Kontaktdaten:

#1 Neues Koppelmodul LCN-PKU2

Beitragvon mawi » Sa 22. Jun 2024, 10:50

Mal eine vielleicht blöde Frage.
:confused: Wieso investiert Fa. Issendorff Energie in ein neues Koppelmodul über USB?

Benutzeravatar

Beleuchtfix
Administrator
Administrator
Beiträge: 5284
Registriert: Mi 10. Jan 2007, 18:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

#2 Re: Neues Koppelmodul LCN-PKU2

Beitragvon Beleuchtfix » Sa 22. Jun 2024, 12:46

USB hat den Vorteil, dass du dich nicht um eine funktionierende Netzwerkstrucktur kümmern musst, im Service recht praktisch.
Gruß Florian

Benutzeravatar

Themenersteller
mawi
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 157
Registriert: Fr 7. Jun 2002, 10:01
Kontaktdaten:

#3 Re: Neues Koppelmodul LCN-PKU2

Beitragvon mawi » Sa 22. Jun 2024, 13:27

Moin Florian,
soweit klar wobei "anschlußtechnisch" und "längentechnisch" Grenzen gesetzt werden.
Trotzdem wundere ich mich weil das alte PKU doch immer noch reichen sollte und die Entwicklung bestimmt wichtigeres zu tun hat.

Benutzeravatar

Niko
Moderator
Moderator
Beiträge: 2248
Registriert: Di 7. Aug 2007, 17:37
Danksagung erhalten: 4 Mal

#4 Re: Neues Koppelmodul LCN-PKU2

Beitragvon Niko » So 23. Jun 2024, 13:27

Im Waschzettel steht, dass das PKU2 aktiv an den Bus ankoppelt, also wohl vergleichbar mit dem, was die LCN-Module machen.

Wenn das Ding "abwärtskompatibel" ist (sprich: es funktioniert in bestehenden PCHK-, PRO-, GVS- oder LinHK-Installationen als Hardware-Ersatz für LCN-PKU), dann ergibt sich der Vorteil einer besseren und saubereren Kopplung, da das PKU2 die Kollisionserkennung in Hardware macht.

Bei den alten Kopplern wie LCN-PKU, LCN-PK und LCN-PC musste die Software eine Kollisionserkennung versuchen. Das ist auf Nicht-Echtzeitsystemen wie Windows und Linux prinzipbedingt nicht immer fehlerfrei möglich, insbesondere wenn die System nebenbei noch viele andere Dinge machen. In virtualisierten Systemen klappt das noch schlechter.

Von daher klingt das für mich nach einer deutlichen technischen Verbesserung, wenn das tatsächlich so ist.

Mich irritiert aber ein wenig, dass einerseits ein Windows-Treiber installiert werden muss. Andererseits ist im Waschzettel zwar Linux explizit erwähnt, dafür aber keine Treiberinstallation gefordert. Das könnte aber auch daran liegen, dass Linux den hier benötigten Treiber bereits standardmäßig mitliefert, Windows hingegen nicht.


Schöne Grüße
Niko


Zurück zu „LCN-Module - Issendorff KG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste